Alben des Jahres 2013 – Huerco S. “Colonial Patterns”

Huerco S. “Colonial Patterns” [SFT037]


Colonial Patterns beginnt relativ unauffällig oder unaufdringlich. Die Veröffentlichung, angelegt zwischen Abstract und Deep House entwickelt langsam und gegebenenfalls erst beim wiederholtem anhören seine Besonderheit. Was nach einer Zeit auffällt ist das leicht hypnotische der Tracks, angefangen mit “Plucked from the ground…” aufgenommen und ins Detroit’eske Deep House weitergeführt bei “Quivira”.
Teilweise wird das Ganze aber auch in das Abstrakte, ein “active listening” notwendige übergeleitet; was den genannten Reiz ausmacht. Ein Album zwischen minimalistischem House und Hörentdeckungen, in einer Abwechslung die unterhält, ohne zu unterfordern. Dabei bleiben Spitzen in Form von eindeutigen “Hits” aus, was der Platte eher gut tut.