UXDE dot Net Wordpress Themes

Über musik-fuer-darmstadt

Über die Website

‘Musik für Darmstadt’ ist in erster Linie eine Website als Ergänzung zu der monatlich stattfindenden Radiosendung “Kopfhörer”, die über den Nicht-kommerziellen Lokalsender ‘RadaR’ (das Akronym für Radio Darmstadt) live ausgestrahlt wird. Die Sendung existiert seit dem offiziellen Sendestart von Radio Darmstadt.

Impressum

Diese Site war ursprünglich der (inoffizielle) Informationsplatz für die Musikredaktion von Radio Darmstadt. Diese Seiten sind jetzt bei RadaR selbst zu finden.

Über die Sendung ‘Kopfhörer’

Erstmals zu hören bei den Veranstaltungsradios zum ‘Turnerfest’ und ‘Heinerfest’ in Darmstadt (1996), zusammen mit Philipp Schneider. Anfangs als einstündige Sendung geplant, später auf 2h ausgedehnt. Seit offiziellem Sendebeginn von Radio Darmstadt (1997) auf Sendung, ab 1998 in Einzelverantwortung von Clemens Beier.

Über den Moderator

Moderiert wird die Sendung “Kopfhörer” von Clemens Beier.

Kurzfakten

80er:

  • erste Radioerfahrungen mit Musiksendungen bei Volker Rebel (hr) und der Sendung “Rock Theoretisch”
  • Beginn des Radiotraums
  • Entdeckung des runden Balls mit Klaus Walter

90er:

  • erstes Radioerlebnis während des Studiums, produzierte Sendung in Bensheim
  • Einstieg bei Radio Darmstadt (1996)
  • Einstieg beim Hessischen Rundfunk (hr2 Campus)
  • Sendelizenz für Radio Darmstadt; Start des Kopfhörers als monatliche Sendung (1997) zusammen mit Philipp Schneider
  • Gast bei der langen Ballnacht mit Klaus Walter, zusammen mit Henning Harnisch, Wreckless Eric, Christiane Rösinger & anderen
  • Beiträge für ‘hr1 S/W’, ‘Radio Unfrisiert’, ‘hrXXL’
  • erste DJ-Tätigkeiten (90er “Indie”), u.a. im ‘Kesselhaus’ (Darmstadt)
  • regelmäßiger Besucher der Konzerte der ‘Oetinger Villa’ in Darmstadt
  • nährere Entdeckung der elektronischen Musik / Drum’nBass im Kesselhaus
00er
  • erste Platte von Theo Parrish (2001)
  • DJ in Sachen Deep House, später auch Techno und andere Klubstile
  • Kneipenabende / Klubs auf 603qm (2003-heute)
  • Support von Titonton Duvante, Michael Fakesch (Funkstörung), Pantha du Prince , u.a. // Kammerflimmer Kollektiv, Kolter, u.a.
  • Initiierung von Dubstep auf 603qm (2006)
  • Artikel in Testcard – Beiträge zur Popkultur “The Medium is the Mess” (2006)
  • Internationale Ferienkurse für Neue Musik (2010) mit Fennesz, Françisco López u.a.
  • ‘clemisan’ spielt erste Footwork-Tracks in Darmstadt (Kneipenabend 2010)
  • Support für Kromestar zum 2jährigen Jubiläum der ‘Chrome’-Reihe auf 603qm